Janina Elkin

Janina Elkin wurde 1982 in Kiew geboren und lebt heute in Berlin. Bereits seit ihrer frühen Kindheit nahm sie Tanzunterricht an der Staatlichen Tanzakademie Kiew, später an der Staatlichen Ballettakademie Mannheim. 2001 erhielt sie ein Stipendium für das renommierte Lee Strasberg Theatre Institute in New York.

Mit dem mehrfach preisgekrönten Film Fremdkörper über illegalen Organhandel erlangte sie internationale Anerkennung & Auszeichnungen für ihre Darstellung der Hauptrolle Irina, unter anderem als „Beste Darstellerin“.

Dem jüngeren Fernsehpublikum ist Janina aus der Serie Schloss Einstein bekannt, in der sie die lebensfrohe Vertrauenslehrerin Anna Carina Levin verkörpert. Zuschauern der anderen Altersklassen begegnete sie unter anderem in diversen Serien wie Frühling zu zweitSOKO LeipzigStubbeNotruf HafenkanteIn aller Freundschaft.

Im Kino war sie zuletzt in dem Film Ostfriesisch für Anfänger an der Seite von Dieter Hallervorden zu sehen, so wie in Silent NightGlobal PlayerBela Kiss und Ente Gut, letzterer feierte bei der Berlinale 2016 seine Premiere. Ebenfalls 2016 feierte das sozialkritische Drama Short Term Memory Loss bei den Hofer Filmtagen Premiere, hier übernahm Janina die Rolle der Monika  an der Seite von Veronica Ferres und Oliver Stokowski.

Im Theaterbereich überzeugte sie als Hauptrolle Baby in Dirty Dancing im Theater am Potsdamer Platz, war Gast am Schauspielhaus Bochum und spielte die Charlotta beim Theaterereignis Tamara im Theater Das Zimmer in Hamburg.

Als Regisseurin zeichnete sich Janina verantwortlich für die Kurzfilme RuhigDie Katze und den Teaser zum Langfilm Sophie’s Grand, der im August 2016 abgedreht wurde.

Janina Elkin unterrichtet ab Januar 2017 den Kurs Schauspiel für Film und Fernsehen am Mittwoch.

Janina Elkin

“Young Performers” (Kids’Club, Junior Classes und Main Schools)
Anmeldeformular


STAGEFACTORY: Einzelkurse:
Anmeldeformular